« Back to Glossary Index
B2B Unternehmensblogs Definition

Unternehmensblogs? Das sind Online-Grundstücke, auf denen Sie qualitative Inhalte für Ihre Zielgruppe bereitstellen. Dort zeigen Sie den Wert Ihres Angebots und was Sie als B2B-Anbieter auszeichnet.

Viel wichtiger als diese Definition ist jedoch Ihr potenzieller Kunde oder die Kundin. Denn: Im Unternehmensblogs machen Sie ebenso deutlich, welche Vorteile er oder sie von einer Zusammenarbeit mit Ihnen genießt.

Kurz: Mehrwert für den Zielkunden ist das Fundament des anziehenden Unternehmensblogs.

Unternehmensblogs Definition

Wenn von Unternehmensblogs die Rede ist, meinen wir einen bestimmten Bereich einer Website. Er ist nicht statisch wie eine Über mich Seite, sondern befindet sich im steten Wandel.

Das liegt an den Blogartikeln, die Sie dort in individuellen Abständen veröffentlichen.

Dabei können Unternehmensblogs für sich alleine stehen oder in eine Firmenwebsite eingebettet sein. Letzteres ist bis dato die Regel – auch bei Online-Shops.

Welche Vorteile bieten Unternehmensblogs im B2B?

Egal, ob im B2B oder im B2C – einen Blog zu pflegen bietet zahlreiche Vorteile. Relevanz für Mensch und Suchmaschine ist hierfür ein Paradebeispiel:

Jeder Ihrer B2B-Blogartikel trägt Ihre Markenbotschaft in die virtuelle Welt hinaus. So zieht er einmal erstellt immer wieder neue User*innen an. Die Qualität Ihres Contents muss natürlich stimmen. Gleiches gilt in puncto SEO.

Ist das der Fall, werden Ihre Blogartikel auf Google, Bing oder Ecosia gut in der organischen Suche gerankt. Dadurch finden Interessierte nach einer Suchanfrage automatisch zu Ihnen.

Das Schalten von Ads ist zumindest für das optimal positionierte Artikelthema derzeit nicht nötig.

Dabei ist die Relevanz neuer Inhalte eine weitere Stärke von Unternehmensblogs. Diese werden von Menschen, aber auch von Suchmaschinen bevorzugt.

Bloggen im B2B – mehr Leads dank starkem Content

  • Eine verbesserte SEO,
  • mehr organische Besucher*innen und
  • die gestärkte Bindung zu neuen und bestehenden Kunden –

das sind nur drei Vorteile von Unternehmensblogs im B2B.

Die Leadgenerierung soll an dieser Stelle extra hervorgehoben sein. Denn: Unternehmensblogs erleichtern diese deutlich.

Schließlich fördert der im Blog bereitgestellte Content Vertrauen und gibt Anreize für eine Kontaktaufnahme.

Das Warum für einen Eintrag im Newsletter ist außerdem nicht zu übersehen. Vor allem in Kombination mit einem Whitepaper oder anderen Formaten ist das ein echter Gewinn.

Für den Lead, aber auch für Sie.

Online-Marketing smart gedacht

Die growth pilots schreiben darüber, Neil Patel reißt das Thema immer wieder an und auch mein Corporate Blog besteht nicht ohne Grund.

Unternehmensblogs sind ein essenzieller Teil von Online-Marketing-Strategien. Das liegt an den Vorteilen, die sie branchenübergreifend bieten.

Natürlich haben Corporate Blogs auch Nachteile, klar. Exzellenten Content zu erstellen, einzupflegen und zu überarbeiten ist eine Investition. Der langfristige Ertrag jedoch spricht für den Ausbau dieses Online-Grundstück:

Stein um Stein, Blogartikel um Blogartikel wächst Ihr Asset in die Höhe. Der Wert ist beizeiten nicht länger zu übersehen – und die Besucher*innen kommen neugierig auf Sie zu.

« Back to Glossary Index